Konzertdesign

Ort: Fortuna | Weinbar

Konzertdesign - Vom Flashmob bis zur Bühnenperformance

Workshop präsentiert von der Deutschen Chorjugend

Wollt ihr euer Vokalkonzert zu etwas Besonderem machen?
Immer mehr Ensembles wollen das traditionelle Konzertformat aufbrechen, wollen ihr Konzert lebendiger, aufregender, relevanter und interaktiver gestalten. Wie können wir den Raum, mit all seinen Eigenheiten und seiner Akustik mit einbeziehen? Wie das Publikum? Wie können wir Elemente anderer Kunstformen wie Theater, Performance Art und visueller Kunst integrieren um einen
kontinuierlichen dramaturgischen Bogen zu schaffen? Und ganz natürlich: wie erzählen wir eine Geschichte?
Dieser Workshop stellt innovative Herangehensweisen an das Thema Performance vor um das Publikum mit allen Sinnen auf eine Reise zu nehmen.

Die Dozentin: Clara Schürle

Clara Schürle

Clara Schürle ist Musikvermittlerin und -managerin. In Berlin studierte sie Musiksoziologie an der Humboldt Universität. Ihr Interesse an neuen Konzertformaten und Vermittlung von Musik führte sie 2010 zum netzwerk junge ohren e.V., wo sie für den europäischen Wettbewerb YEAH! Young EARopean Award zuständig war. Als Regieassistenz sammelte vielfältige Erfahrungen in Veranstaltungsorten wie dem Lucerne Festival, Konzerthaus Wien oder der Nationaloper Kiew. Freiberuflich konzipiert und moderiert sie Kinderkonzerte (z.B. Staatsoper Berlin), gibt Workshops (z.B. kultursegel e.V.) und unterstützt Tenso, ein europäisches Netzwerk für Profi-Kammerchöre. Seit 2018 ist sie Projektmanagerin bei der Deutschen Chorjugend.

Der Dozent: Tobias Hug

Tobias Hug

A-Cappella-Weltenbummler und Pädagoge, Vokal-Netzwerker und Ideengeber - Tobias Hug singt, unterrichtet und organisiert in der Chor-, Vokal- und Beatbox-Szene seit über 20 Jahren weltweit. In seiner langjährigen Wahlheimat London, musizierte er zuletzt in den Gruppen ‘The Beatbox Collective’ (World Beatbox Champion) und ‘Beatvox’ (UK Entertainment Awards). Mit dem Chor London Voices ist er auf zahlreichen Film-Soundtracks zu hören (‘Star Wars’, ‘Der Hobbit’, World of Warcraft’).

Von 2001-12 ware er Bass bei den Swingle Singers und - einige Jahre - künstlerischer Leiter. Mit Ihnen sang er über 700 Konzerte in Konzertsälen wie der Royal Albert Hall oder La Scala,. Zusammenarbeiten mit Künstlern wie Bobby McFerrin, Zubin Mehta, den Wiener Philharmonikern und Monty Python folgten. Sein Interesse an Pädagogik führte ihn nach Aalborg/DK, wo er einen Master in ’Rhythmic Choir Conducting and Vocal Leadership’ abschloss.

Er ist Mitbegründer des London A Cappella Festivals, des italienischen Festivals Vocalmente, sowie gefragter Juror und Coach.
Mit der HongKong Federation of Youth Groups schuf er 2017 mit 7000 Jugendlichen den weltgrössten Beatboxchor und schaffte es in das Guinness Book of Records.

Zurück