Idee

Vor zwei Jahren hatten die Vocalband Unduzo zusammen mit Nina Ruckhaber (Vokalbloggerin „Ninas VoxBox“) erstmals die Idee, ein Vokal-Festival in Freiburg zu etablieren. Schnell wurde klar, dass das Potential zu groß war: Lieber noch eine Weile ruhen lassen, bevor eine riesige Möglichkeit nur halbherzig umgesetzt wird.

Seit Jahren dachte auch Tobias Hug, ehemaliger Sänger bei „The Swingles“, über ein Festival in seiner Heimat Kirchzarten nach. Er wiederum ist erfolgreicher Festivalgründer: das London A-Cappella-Festival (UK) und das Festival Vocalmente (I) wurden von ihm ins Leben gerufen.

Der Zufall wollte es, dass Dörte Zillessen, ehemalige Kirchzartnerin, ebenfalls auf der Suche nach neuen Aufgaben war: Bei der Kultur-, Musik- und Projektmanagerin Dörte Zillessen liefen zehn Jahre die organisatorischen Fäden von drei Deutschen Chorfesten und viereinhalb chor.com-Messen als Leiterin des Künstlerischen Betriebsbüros beim Deutschen Chorverband zusammen.

Man hörte voneinander, kannte sich, schätze und mochte sich, entdeckte die Möglichkeiten miteinander und endlich gaben alle Beteiligten BLACK FOREST VOICES seinen Namen und seine Vision:

BLACK FOREST VOICES ist das neu gegründete Vokalfestival, das im Dreisamtal und Schwarzwald verwurzelt und mit einer Strahlkraft weit über die Region hinaus angedacht ist.

Das Black Forest Voices (BFV)-Festival verfolgt mit Tobias Hug als künstlerischem Leiter die ambitionierte Idee, lokale Verbundenheit und globale Verbindungen zu kombinieren, vielfältige Individuen mit unterschiedlichen Hintergründen zusammenzuführen, Profis und Laien nebeneinander zu stellen, mit- und voneinander zu lernen, über innere und äußere Grenzen hinweg.

Neben publikumswirksamen Konzerten regionaler, nationaler und internationaler Chöre und Vocal Bands steht die Fort- und Weiterbildung für junge Chöre und A-cappella-Sänger*innen sowie die pädagogisch fundierte, gleichwohl spielerische Vermittlung des Singens - insbesondere des gemeinsamen Singens - im Mittelpunkt unseres Festivals.